Kontakt anzeigen Navigation anzeigen
Kontakt
+49 (0)30 809 33 12 30
kontakt@connect-ee.com
ConnectEnEcon

connect
risks
to opportunities

Unser Profil

Connect Energy Economics ist eine energiewirtschaftliche und -politische Beratung mit Sitz in Berlin. Dr. Marco Nicolosi und Dr. Barbara Burstedde leiten das Connect-Team. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen neue Perspektiven zu erkunden.

Über Connect

Unsere Leistungen

Unsere Aufgabe besteht in der Verknüpfung von Informationen und ihrer Einbettung in ökonomische und politische Rahmenbedingungen. Wir kombinieren empirische Beobachtungen mit fundamentalen Kenntnissen und schaffen zielführende Gesamtkonzepte.

Produkte

Unsere Referenzen

Unsere integrierte Arbeitsweise lässt sich am besten anhand unserer bisherigen Beiträge einordnen. Eine Auswahl an Studien, Artikeln und Vorträgen dient als Orientierung. Wir erweitern unsere Veröffentlichungen kontinuierlich um relevante Beiträge.

Publikationen

Neuigkeiten

Beständiger Wandel

Liebe Freund:innen und Kolleg:innen,

nach knapp neun Jahren der Leitung von Connect Energy Economics öffnen wir uns dem Ruf nach Veränderung. Für jede Minute dieser ereignisreichen Zeit bei Connect schätzen wir uns außerordentlich glücklich. Unser Dank gilt insbesondere Euch für den spannenden Austausch und die Möglichkeit, die Energiewende ein Stück voranzubringen.

Die nun anstehenden Veränderungen erfüllen uns mit viel Inspiration und Energie. Daher freuen wir uns sehr, die Neuigkeiten über unsere nächsten Schritte jetzt mit Euch zu teilen. Gerne würden wir unsere Zusammenarbeit mit Euch auch in unseren neuen Rollen fortsetzen:

Dr. Barbara Burstedde wechselt zur RWE Renewables GmbH in Essen, um der Energiewende Rückenwind zu verschaffen: Sie widmet sich zukünftig der Entwicklung neuer Offshore-Windenergie-Projekte mit Schwerpunkt Skandinavien. Ihr erreicht Barbara ab dem 1. März unter barbara.burstedde[at]rwe.com.

Dr. Marco Nicolosi möchte in Zukunft Menschen auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit unterstützen. Dafür hat er die Full Circle Insight GmbH gegründet und bietet ab sofort Online-Videokurse für achtsames Selbstmanagement, achtsame Führung und achtsame Entwöhnung an. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, um mit Marco in Kontakt zu bleiben:

Website: https://full-circle-insight.com/
E-Mail: marco.nicolosi[at]full-circle-insight.com
Twitter und Instagram von Full Circle Insight: @full_o_insight
Twitter und Instagram von Dr. Marco Nicolosi: @NicolosiConnect.

Wir würden uns sehr freuen, weiterhin mit Euch im Austausch zu bleiben, und wünschen Euch alles Gute für die Zukunft!

Beste Grüße und bis bald
Marco Nicolosi und Barbara Burstedde

Trendforum: 20 Jahre Strommarktliberalisierung in Österreich

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Strommarktliberalisierung veranstaltete Oesterreichs Energie am 16.09.2021 ein Trendforum zum Thema Strommarktdesign. Auf Einladung des Verbands diskutierten Herbert Greisberger (Geschäftsführer Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich), Monika Köppl-Turyna (Direktorin von EcoAustria), Michael Strugl (Präsident Oesterreichs Energie, Vorsitzender des Vorstands der VERBUND AG), Wolfgang Urbantschitsch (E-Control Vorstand) und Marco Nicolosi (Geschäftsführer von Connect) über die Anforderungen an das Strommarktdesign auf dem Weg zur Klimaneuttralität Österreichs. Marco Nicolosi hielt dazu die Keynote "Von der Liberalisierung zur nachhaltigen Stromversorgung".

Veröffentlichung: Drei Studien zur Transformation der europäischen Stromversorgung bei ambitioniertem Klimaschutz

In drei Studien für das Umweltbundesamt hat Connect Energy Economics verschiedene Aspekte der Transformation der europäischen Energieversorgung (Fokus Strom) untersucht.

Die Studie Strommarkt und Klimaschutz –Transformation der Stromversorgung bis 2050 modelliert verschiedene Szenarien der Dekarbonisierung und berücksichtigt dabei u.a. eine Vielfalt technologischer Optionen bei einer hohen räumlichen Auflösung.

In der zweiten Studie Transformation des Strommarktes bis 2050 – Optionen für ein Marktdesign mit hohen Anteilen erneuerbarer Energien steht das Design der Strommärkte und der Förderung erneuerbarer Energien im Vordergrund.

Die dritte Studie Kapazitätskredit erneuerbarer Energien – welchen Beitrag zur Versorgungssicherheit können Wind- und Solarenergie leisten? widmet sich der Frage, wie viel konventionelle Kraftwerkskapazität durch dargebotsabhängige erneuerbare Energien bei gleichbleibender Lastdeckungswahrscheinlichkeit eingespart werden können.